Kabelfehlerortung

In diesem 3 tägigen Seminar für Kabelfehlerortung an Nachrichten- und Steuerkabel wird Ihnen wertvolles theoretisches und praktisches Wissen vermittelt.

Beschreibung

Kabelfehlerortung an Nachrichten- und Steuerkabel

In diesem 3-tägigen Seminar für Kabelfehlerortung an Nachrichten- und Steuerkabel wird Ihnen wertvolles theoretisches und praktisches Wissen vermittelt. Lernen Sie in Theorie und Praxis wie Kabelfehler identifiziert und lokalisiert. Welche Fehler wirken sich wie auf das Kabel aus und welche Messtechnik wird für welchen Fehler benötigt.

Wenden Sie in verschiedenen Messaufbauten die Messtechnik für die Kabelfehlerortung an und benutzen TDR und Messbrücken für die Fehlersuche. Diese Schulung findet bei unserem Partner Thüringer Energie AG in Erfurt statt. Die Thüringer Energie hat hier ein hochmodernes Schulungszentrum und stellt seinen Schulungsteilnehmer aktuelle Messtechnik und Messmittel für das Seminar zur Verfügung.

Wenn Sie ein eigenes Messgerät zur Schulung mitbringen wollen, können Sie das gerne machen.

Eckdaten:

Seminardauer: 3 Tage
Zielgruppe: Für alle Anwender, die mit neuer und moderner Messtechnik arbeiten wollen, und diejenigen, die die Leistungsmöglichkeiten der vorhandenen Messtechnik im vollen Umfang nutzen möchten.
Ort: Erfurt, Thüringer Energie AG, Aus- und Fortbildung
Preis: 1.295,- Euro/Person zzgl. Ust inkl. Mittagessen und ein Abendessen mit Altstadtführung
Teilnehmerzahl: maximal 12 Teilnehmer

Agenda/Kursinhalte

Theoretischer und Praktischer Teil

Fachwissen Aufbau von Kabeln und Leitungen

  • Aufbau von Kabeln und Leitung
  • Physikalische Leitungsparameter
  • Nutzung des Wissens für die Anwendung der Fehlerortung

Fachwissen Fehlerarten im Kabel

  • Erklärung und Definition von Ohm’schen, Induktiven und Kapazitiven Fehlerarten

Fachwissen zur Fehlerklassifizierung

  • Verstehen Ablauf der Fehlerklassifizierung
  • Passive und aktive Fehlerklassifizierung
(Schleifenwiderstand, Fremdspannung, Leitungskapazität, Isolationswiderstand, Widerstandssymmetrie, Schleifenstrom, Spannungsmessung, Längsbalancemessung)

Fachwissen TDR Messtechnik

  • Physikalischen Prinzipen eines Laufzeitmessgerätes
  • Wellenwiderstand – Ausbreitungsgeschwindigkeit elektrische Welle
  • Laufzeit und Leitungslänge
  • Reflektionsfaktoren
  • Möglichkeiten der Einstellung von Parametern im TDR für optimierter Messung
  • Möglichkeiten der Messverfahren im TDR (Normal,- und Vergleichsmessverfahren bzw. Cross-Talk und IFD-Verfahren)

Fachwissen Fehlerbilder

  • Erklären und Erläutern von Fehlerbildern bei TDR Messung
  • Praktische Versuche und Messung mit dem TDR

Fachwissen Brückenmesstechnik

  • Erklären der beiden Unterschiedlichen Brückenmessverfahren (RFLBrückenmesstechnik und RFL-DLB-Verfahren)
  • Erklärung und Messung mit RFL-Brücke mit 2 Punktmessung
  • Erklärung und Messung mit RFL-Brücke mit 3 Punktmessung
  • Erklärung und Messung mit RFL-Brücke mit Kupfmüller
  • Erklärung und Messung mit RFL-DLB (DynamikLoopBridge)- Verfahren

Einweisung in Messtechnik

  • ACT 6000
  • Sidekick Plus

Praktischer Teil

  • Messung an realen TK-Kabeln unter Verwendung des erlernten Fachwissen

Anmeldung

Ähnliche Produkte

Softing NICE-C-Seminar

Lernen Sie in unserem Seminar die Grundlagen der universellen Gebäudeverkabelung, sowie der dazugehörenden Kupfer-Messtechnik.
Softing NICE-F-Seminar

Lernen Sie in unserem 1-tägigen Seminar die Grundlagen der Glasfaser-Gebäudeverkabelung, sowie der dazu gehörenden Glasfaser-Messtechnik kennen.
Kabelqualifizierung

In diesem 3 tägige Kupferkabel Qualifizierungsseminar für Telekommunikationsdienste wird Ihnen wertvolles theoretisches und praktisches Wissen über die Qualifizierung von Kupferdoppel Adern vermittelt.
Greenlee 701K

Der meist verkaufte Leitungssucher

Der 701K Classic ist der meistverkaufte Leitungssucher der Welt und daher auch besonders günstig.
Bohrpunkt Ortungsgerät PK2

Finden Sie zuverlässig und schnell den exakten Bohrer Ansatz

Das Bohrpunkt Ortungsgerät PK2 ist die zuverlässige Lösung um Bohrungen durch Wände und Böden exakt zu platzieren, damit der Bohrer dort raus kommt, wo er auch soll.