Workshop VoIP verstehen und messen

Die Firmen Messkom Vertriebs GmbH und LK-IT-Services in Kooperation mit Nextragen Solutions GmbH bieten Ihnen in einer 1-Tages-Schulung einen exklusiven Einstieg in das Thema Voice-over-IP und die möglichen Probleme damit.

Beschreibung

VoIP verstehen und messen können

Was ist bei VoIP wichtig und wie kann ich VoIP Probleme vermeiden bzw. beheben.

Die Firmen Messkom Vertriebs GmbH und LK-IT-Services in Kooperation mit Nextragen Solutions GmbH bieten Ihnen in einer 1-Tages-Schulung einen exklusiven Einstieg in das Thema Voice-over-IP und die möglichen Probleme damit.
Schwerpunkt ist die Problematik der nunmehr unvermeidlichen Umstellung von der ISDN-Festnetztelefonie zur Ethernet- / IP-basierten VoIP-Kommunikation. Sowohl die Seite der Anschlüsse zum Netzbetreiber als auch die Problematik der Netzinfrastruktur des Anwenders werden beleuchtet.
Lernen Sie wo es in VoIP Netzen zu Problemen kommen kann und warum es wichtig ist zu messen.
Vermeiden Sie in Zukunft das Fingerpointing sondern schaffen Sie Fakten mit Messungen.
Auf was kommt es an und wie geht man vor, wenn es Probleme gibt.

Agenda

  • Vom Festnetz zu Ethernet-IP Telefonie
  • VoIP Grundlagen
  • Netzwerkanforderungen
  • Fehlerquellen: Einfluss von Hard- und Software
  • Quality of Service
  • SIP Trunk richtig messen
  • VoIP Monitoring
  • VoIP Ready

Zielgruppe

Die Schulung richtet sich an Techniker und Firmen aus folgenden Bereiche:

  • Telekommunikation, Netzwerk, IT-Administration
  • Systemhäuser und IT-Firmen
  • Installations- und Wartungsfirmen im TK- und IT-Bereich
  • Von der ISDN-VoIP-Umstellung betroffene Firmen
  • Firmen mit IT- und TK-Netzen in Eigenwartung
    • Zeitrahmen: 09:00-16:00 Uhr inklusive Mittagssnack, Seminarunterlagen und Teilnahmezertifikat
    • Kosten: 195,- Euro zzgl. ges. MwSt. Unkostenbeitrag

Agenda

Agenda

  • Vom Festnetz zu Ethernet-IP Telefonie
    • Migration ISDN VoIP – Chancen und Risiken – Die Herausforderungen

 

  • Ethernet / IP – Ein Überblick

 

  • VoIP-Grundlagen
    • VoIP im OSI-Schichten-Modell
    • VoIP-Parameter und Anforderungen
    • Netzwerkparameter
    • Jitter
    • Packetloss
    • Delay
    • MOS
    • E-Model
    • PESQ

 

  • Fehlerquellen: Einfluss von Hard- und Software

 

  • Quality of Service
  • Methoden zur QoS Bestimmung und deren Auswirkungen
  • SIP-Trunk richtig messen
    • Was ist SIP
    • SIP Trunk
    • SIP Trunk Messungen
    • PESQ, Simulation und Monitoring

 

  • VoIP Ready?
    • Sicherstellung der notwendigen VoIP Parameter
    • Was ist dafür zu tun
    • Sprachqualität bei VoIP
    • VoIP-Messverfahren und Quality-of-Service

 

  • Praktische Vorführung:
    • Einfluss von Fehlerquellen auf die VoIP-Sprachqualität
    • Messmöglichkeiten der VoIP-Sprachqualität

Termine

Ort: Nürnberg
Tag: Dienstag
Datum: 18.09.2018

Ort: Erfurt
Tag: Dienstag
Datum: 27.11.2018

Anmeldung

Ähnliche Produkte

VeEX CX150D3+

Leistungsstarker DOCSIS 3.0 Kabel TV Tester, es muss nicht immer ein DSAM sein

Mit einem integrierten DOCSIS 3.0 Kabelmodem, unterstützt das CX150-D3 + das volle Upstream- und Downstream-Channel-Bonding - 8x4, IPv6-Adressierung und Advanced Encryption Standard (AES), das in der nächstenNetzwerk-Generation DOCSIS 3.0 verwendet wird.
WLAN - Site Survey Einführungsseminar mit Ekahau Site Survey

Einführung in die Planung, Vermessung und Dokumentation von WLAN-Netzwerken zur Sprach-, Video-, Datenübertragung.
Kabelqualifizierung

In diesem 3 tägige Kupferkabel Qualifizierungsseminar für Telekommunikationsdienste wird Ihnen wertvolles theoretisches und praktisches Wissen über die Qualifizierung von Kupferdoppel Adern vermittelt.
VIAVI Aggregator Conversion nTAP (LWL auf Kupfer)

LWL Single- oder Moltimode LC Aggregator TAP, LWL LC auf RJ45

Dieser LWL Aggregator Conversion TAP hat das selbe Funktionsprinzip wie die beiden herforigen TAPs. Nur wird hier von LWL auf Kupfer konvertiert.
Softing NICE-C-Seminar

Lernen Sie in unserem Seminar die Grundlagen der universellen Gebäudeverkabelung, sowie der dazugehörenden Kupfer-Messtechnik.