WLAN – Analyse, finde den Fehler

  • Zielgruppe: IT & Netzwerk-Administrator*innen sowie Dienstleister
  • Dauer 1 Tage | 9:00–17:00 Uhr
  • Trainer: Timo Sass, CWNE #346, WLAN Manufaktur
  • Online-Seminar
  • Teilnehmerzahl: max. 12

Beschreibung

WLAN – Analyse, finde den Fehler

Seminarbeschreibung

Die Fehlersuche im WLAN ist nicht einfach. Häufig wird WLAN als initialer Fehler genannt, wenn etwas nicht geht. Nun ist der Administrator des WLAN in der Pflicht zu beweisen, dass es nicht am WLAN liegt. Aber wie?

In diesem Workshop führen wir unterschiedliche Analysen durch und ermöglichen einen Einstieg in unterschiedliche Möglichkeiten des Troubleshootings.

Es gibt eine Vielzahl von Wegen und Tools, die zur Lösung führen, wo fangen wir also an? Ein kleiner Teil der Möglichkeiten:

  • Probleme mit der Abdeckung?
    • RSSI
    • CCI
    • Störquellen
  • Probleme mit der Konfiguration?
    • Authentifizierung
    • RRM / ARM
    • Data Rate
  • Probleme mit dem Endgerät?
    • Treiber Problem
    • Authentifizierung Problem
    • Performance Problem
    • Roaming Problem
  • Probleme mit der Infrastruktur?
    • Defektes Kabel
    • Falscher PoE Standard
    • Fehlende VLAN

Die Möglichen Fehlerquellen sind umfangreich, die wirklichen RF Fehler nur ein sehr kleiner Teil.

Zielgruppe

Ein Bedarf oder Interesse am Thema WLAN-Troubleshooting ist empfohlen. Die Teilnehmer sollten hierzu über fundiertes Wissen im WLAN-Umfeld verfügen.
Die vorherige Teilnahme an dem WLAN – Zero to Hero Training wird empfohlen, um die wirklichen Grundlagen des WLAN zu verstehen.

Durchgeführt von

WLAN.Training ist ein Anbieter, der sich auf das Segment WLAN Fokussiert und durch zwei WLAN-Veteran vertreten wird.

Timo Sass – Technical Director and Owner der WLAN Manufaktur

Mit über 15 Jahren Erfahrung im WLAN installierte er erste WLAN-Netzwerke für DOS basierte Barcode Scanner. Seitdem hat er für Dienstleister und Hersteller gearbeitet und Installationen von einzelnen Access Points bis mehreren Tausend Access Points geplant und umgesetzt. 2019 erreichte er den Status des CWNE #346 und ist damit einer von nur 93 Hersteller neutralen WLAN-Experten in EMEA.

Zeitrahmen:

Zeitrahmen: 1-tägiges Seminar, von 09:00 – 16:30 Uhr

Kosten

EUR 590,- zzgl. ges. MwSt. pro Teilnehmer

Unsere Garantie:

Wir führen das Training durch, auch bei nur einem Teilnehmer
Bei Buchung mehrere Trainings, -10% auf jedes weitere.

Agenda

WLAN – Analyse, finde den Fehler

  • Mögliche Fehlerquellen
  • WLAN-Design – Validierung mit dem Blick auf Troubleshooting
  • Hersteller Magie und was sollte ich bedenken
  • Pakete lügen nicht
  • Analyse Beispiel Apple Geräte
  • Analyse Beispiel Zebra Geräte

Termine

Termine auf Anfrage

 

Anmeldung

Ähnliche Produkte

Metageek inSSider Office

WLAN-Sniffer für viele nützliche Informationen

Wer ein WLAN nutzen will, bekommt beim Verbindungsaufbau je nach Standort zahlreiche verschiedene WLAN-Netze angezeigt. Die Access Points liefern einem neben dem Namen und der SSID noch weitere Informationen, die sich mit einem WLAN-Scanner auslesen lassen.
Softing NICE-W-Seminar

Lernen Sie in unserem 1-tägigen Seminar die Grundlagen der Glasfaser-Gebäudeverkabelung, sowie der dazu gehörenden Glasfaser-Messtechnik kennen.
WLAN - einfach sicher

  • Zielgruppe: IT & Netzwerk-Administrator*innen sowie Dienstleister
  • Dauer 1 Tage | 9:00–17:00 Uhr
  • Trainer: Timo Sass, CWNE #346, WLAN Manufaktur
  • Online-Seminar
  • Teilnehmerzahl: max. 12
Metageek Eye P.A.

Tool zur Visualisierung des Datenverkehrs

Eye P.A. ist ein Wireless Paket-Analyse-Tool, das alle WLAN Konversationen, einschließlich des Datenverkehrs aus benachbarten Netzen, visualisiert. Das WLAN Optimierungstool Eye P.A. bietet Ihnen die Möglichkeit ohne Paketdekodierung die WLAN Daten übersichtlich zu analysieren und schnell herauszufinden, warum eine WLAN Verbindung nicht richtig funktioniert.
Notebook-Träger

Praktischer Notebook-Träger

Unser ergonomischer Laptop-Träger bzw. WLAN Messhelfer hilft Ihnen, dass Sie bei einer WLAN Vermessung bequem und ausgeruht arbeiten können. Sie haben beide Hände frei und können ohne Ermüdungserscheinungen und Rückenschmerzen arbeiten.